Räumlichkeiten

Restaurant Nil im Museum

Im Erdgeschoss des Museums finden Sie unser Restaurant Nil im Museum mit Zugängen direkt von der Sonnenterrasse oder aus dem großen Foyer. Die Glasfront des Gebäudes sorgt für viel Tageslicht, die geschmackvolle Einrichtung und die moderne Ausstattung verleihen dem Restaurant ein harmonisches Ambiente. Für Abendessen in größerer Runde (ab 20 Gäste) oder Bankette, Abendveranstaltungen und Partys eignet es sich sehr gut für bis zu 100 Gäste je nach Bestuhlung. Auch unsere Sonnenterrasse kann selbstverständlich genutzt werden und bietet noch einmal Platz für bis zu 80 Gäste.


Pelizaeus-Pavillon

Wilhelm Pelizaeus (1851-1930) war ein erfolgreicher Kaufmann, Bankier und spanischer Konsul in Ägypten und schenkte eine bedeutende Sammlung altägyptischer Kunstdenkmäler seiner Vaterstadt Hildesheim. Gemeinsam mit Hermann Roemer gilt er als Gründervater des Roemer- und Pelizaeus- Museums.

Erleben Sie aus unserem verglasten Dachpavillon einen großartigen Blick über unsere Stadt und ihre beiden Weltkulturerbe Michaeliskirche und Hildesheimer Dom! Der Pelizaeus-Pavillon ist ein wunderbarer Ort für festliche Anlässe im Familienkreis oder betriebliche Feiern im kleineren Rahmen. Natürlich kann auch die über 70m² große Dachterrasse mit genutzt werden. Eine fest eingebaute Theke ermöglicht einen professionellen Getränkeservice. Eine Klimaanlage sorgt auch im Sommer für angenehme Temperaturen.


Das große Foyer

Mit 236m² fasst das Foyer des Museums bis zu 300 Gäste und eignet sich daher wunderbar für große Empfänge. Das große Foyer steht Ihnen für geschlossene Gesellschaften nur außerhalb der Öffnungszeiten des Roemer- und Pelizaeus-Museums zur Verfügung.


Schafhausen-Saal

 Der Schafhausen-Saal trägt seinen Namen im Gedenken an Anna Schafhausen, mit deren Erbe und Vermögen die Schafhausen Stiftung zur Förderung des Museums gegründet wurde.

Der Saal im Erdgeschoss lässt sich sehr gut für festliche Anlässe herrichten und bietet je nach Bestuhlungsart Platz für 80 bis 130 Gäste. Durch die Fensterfront fällt Tageslicht, jedoch verfügt der Saal auch über eine Verdunklungsmöglichkeit. Über einen Zugang zum Innenhof kann auch dieser 200m² große Bereich für Veranstaltungen genutzt werden.


Leunis-Saal  

Namensgeber dieses Saales ist Johannes Matthias Joseph Leunis (1802 – 1873), ein Hildesheimer Geistlicher, Lehrer, Botaniker und Mitbegründer des Museums.

Der Saal im Obergeschoss mit Blick auf die Sonnenterasse eignet sich für private Feierlichkeiten oder betriebliche Anlässe und bietet je nach Bestuhlungsart Platz für 40 bis 70 Gäste. Er verfügt über eine Theke und ermöglicht daher einen professionellen Getränkeservice.

 


Alle unsere Räumlichkeiten verfügen über eine Klimaanlage und auf Wunsch über einen Internetzugang. Weitere Informationen zu Tagungspauschalen, Tagungstechnik und Beispielbestuhlungspläne entnehmen Sie bitte unserer Bankettmappe.Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.